Minister kündigt Stromvertrag
Verivox
Impressum Sie sind hier: gib-strom.de / news / Beitrag vom 14.04.2012



<<< Zurück zur News Übersicht
Minister kündigt Stromvertrag
14.04.2012

Das ist doch mal konsequent: Nachdem sein Stromversorger, wie so viele andere auch, die Preise erhöhte und dies mit der Energiewende begründete, hat Umweltminister Norbert Röttgen seinen privaten Stromvertrag gekündigt. Als "Falschinformation" bezeichnete der Minister die Begründung der Stromversorger, sie müßten ihre Preise erhöhen, um die Mehrausgaben für die EEG-Umlage etc. aufzufangen. Die meisten Erhöhungen der Strompreise sind nach Röttgers Meinung nicht gerechtfertigt.
Nach den letzten Preiserhöhungen der vergangenen Monate ist dies ein konsequenter Schritt, der jedem Verbraucher offensteht. Bei Preiserhöhungen steht dem Kunden in der Regel ein Sonderkündigungsrecht zu. Damit ist es möglich, Verträge vor Ablauf zu beenden und sich einen günstigeren Stromversorger zu suchen.

>> Weitere News

Tarifrechner

Ermitteln Sie jetzt online den für Sie günstigsten Stromtarif mit dem
> Strom Tarifrechner



Mehr News:



| AGB / Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Über uns | Energieversorger | Empfehlungen