Erklärung Windkraft
Unsere Empfehlung:
Nuon Strom - Garantiert günstig, garantiert einfach, garantiert fair!
12 Monate Preisgarantie - Monatlich kündbar
Impressum



Verivox




Windkraft

Wind gehört ebenfalls zu den erneuerbaren Energien. Das Prinzip ist denkbar einfach: Das Windrad, oder Rotor, dreht sich je nach den Windbedingungen; der angeschlossene Generator wandelt die mechanische Energie der Drehung in elektrische Energie, also Strom, um. Bei der Anzahl der Rotorblätter ist weniger sogar mehr: Genau wie bei der Tragfläche eines Flugzeugs sind Auftrieb und Kraft das Wichtigste, nicht Winddruck oder Geschwindigkeit. Ein Riesenrotor mit 2 Flügeln und einer Spannweite von 50 Metern dreht sich nur 18 Mal in der Minute, aber die Spitzen der Rotorblätter haben dabei eine Geschwindigkeit von 340 km/h. Diese Kraft bringt der Rotor auf den Generator, der damit optimal die mechanische in elektrische Energie umwandeln kann.



Lexikon Index

A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z

Nachrichten


> Ältere Nachrichten


| AGB / Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Kontakt | Über uns | Energieversorger | Empfehlungen